Die Dingolfinger PV-Truppe um Obermonteur Andreas Schaunik (Mitte), Planer Hakan Isik (r.) und Bauleiter Mustafa Cüre übernahm die Elektroplanung und -installation eines der größten Photovoltaik-Carport-Projekte Deutschlands: Auf dem Gelände der ARS Altmann in Wolnzach entstehen auf 32.000 Quadratmetern 1,7 MWp.

1,7 MWp Photovoltaik-Carport in Wolnzach, Landkreis Pfaffenhofen.

Projekt

Photovoltaik-Carport

Projektumfang

1,7 MWp auf einer Gesamtfläche von 32.000 Quadratmetern; Installation von 6924 Modulen, 101 Wechselrichtern und einer Übergabestation

Auftraggeber

ARS Altmann AG; ProVireo Solarpark 2 GmbH

Zeitraum

Mai bis Juni 2012

Gewerke

Elektroplanung, Elektroinstallation

Ausführende Niederlassung

Dingolfing

Besonderheit

Eines der größten Photovoltaik-Carports in Deutschland

Die Dingolfinger PV-Truppe um Obermonteur Andreas Schaunik (Mitte), Planer Hakan Isik (r.) und Bauleiter Mustafa Cüre übernahm die Elektroplanung und -installation eines der größten Photovoltaik-Carport-Projekte Deutschlands: Auf dem Gelände der ARS Altmann in Wolnzach entstehen auf 32.000 Quadratmetern 1,7 MWp.

Die Carports dienen als Witterungsschutz für die Fahrzeuge des in Europa führenden Automobillogistik-Unternehmens und sind auf diese Weise ein Baustein des hochwertigen Handlings der Fahrzeuge. Andreas Thoma, Mitglied des Vorstands der ARS Atmann Gruppe, betont: „Unser firmenstrategischer Ansatz hat den Grundstein für nachhaltiges Handeln schon vor fast 20 Jahren gelegt. Mit dieser Photovoltaikanlage verbinden sich Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften zum optimalen Nutzen unserer Kunden.“

Unsere Unternehmensgruppe