Georg VI. Schneider führt die urbayerische Weissbierbrauerei, die sich „Freiheit, Fantasie, Fröhlichkeit“ auf die Fahnen schreibt, Weissbier auf ganz unterschiedliche Weise interpretiert und dafür regelmäßig internationale Auszeichnungen erhält.

Neubau Weisses Bräuhaus Kelheim, Landkreis Kelheim.

Projekt

Neubau Weisses Bräuhaus

Projektumfang

Produktionserweiterung und Energiezentrale

Auftraggeber

Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH

Zeitraum

Oktober bis Dezember 2008

Gewerke

Elektroinstallation, Brandschutzsysteme, Beleuchtungstechnik, Trafoanbindungen, Lichtwellenverlegung

Ausführende Niederlassung

Mainburg

Besonderheit

Niederspannungsanlage Produktion und Hauptverteilung, Brandabschottungen von Dachbrüchen durch Mineralfaserabschottungen, Potentialausgleich durch Band-Erder und PA-Schiene, Äußerer Blitzschutz

Georg VI. Schneider führt die urbayerische Weissbierbrauerei, die sich „Freiheit, Fantasie, Fröhlichkeit“ auf die Fahnen schreibt, Weissbier auf ganz unterschiedliche Weise interpretiert und dafür regelmäßig internationale Auszeichnungen erhält.

Im Zuge des Neubaus trug Bachner für die Elektroarbeiten und Brandschutzsysteme Sorge.

Im Jahr 2008 beteiligte sich das Bachner-Team Mainburg an der Produktionserweiterung und Energiezentrale im Kelheimer Traditionsbrauhaus.

Bei einem Vorzeigegebäude wie dem der Kelheimer Brauerei muss die Außenbeleuchtung stimmen.

Über 10.000 Meter Kabel und Leitungen sind in dem Neubau verlegt.

Die Schaltschränke für die Energiezentrale.

Elektro-Trassenverlegung.

Verkabelung der Kältezentrale.

Nach drei Monaten waren die Arbeiten in Kelheim abgeschlossen.

Unsere Unternehmensgruppe