Fachkräfte im Landkreis Kelheim sichern

Mainburg. „Fachkräftesicherung im Landkreis Kelheim“ war Thema einer Tagung, zu der das Regionalmanagement der ARGE Regionalentwicklung Landkreis Kelheim ins Volthaus einlud. Landrat Hubert Faltermeier, äußerte sich ebenso wie Winfried Mellar, Geschäftsführer Bildungspolitik/Weiterbildung der IHK Regensburg, Johann Götz, Geschäftsführer operativ der Agentur für Arbeit Regensburg, sowie Hans Bachner, Geschäftsführer der Bachner Elektro GmbH & Co. KG.

Fachkräftemangel betrifft alle, lautete der Tenor der Referenten. In einer alternden Gesellschaft mit immer weniger jungen Arbeitnehmern ist es notwendig, Strategien zu entwickeln, um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Betrachtet man die Zahlen für das Jahr 2025, zeigt sich, dass das mittlere Alter der Bevölkerung im Landkreis Kelheim bei über 45 Jahren liegen wird. Dies bedeutet im Gegensatz zum Vergleichsjahr 2006 eine Alterssteigerung um mehr als sechs Jahre. Da im Jahr 2025 über 23 Prozent der Bevölkerung über 65 Jahre alt sein werden, wird dem Arbeitsmarkt ein deutlich größerer Anteil der Bevölkerung fehlen.
Ähnliches gilt für die Gruppe der jungen Menschen, die aufgrund geburtenschwacher Jahrgänge immer weiter abnimmt und deren Ausbildungsdauer sich stetig verlängert, so dass diese in kleinerer Zahl und auch erst zu einem späteren Zeitpunkt dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen wird. Deshalb heißt es bereits jetzt, zukunftsfähige und konkrete Maßnahmen zu treffen, die die Betriebe auf die demografische Entwicklung vorbereiten und fit machen. 

Weitere Informationen und Download der Fachvorträge

 

Landrat Dr. Hubert Faltermeier ist die Sicherung von Fachkräften ein Anliegen.

Unsere Unternehmensgruppe